Blog

KEINE RÜCKMELDUNG NACH DEM VERSAND DER BEWERBUNG: SO GEHEN SIE AM BESTEN VOR

Sie haben Ihre Bewerbung geschrieben, diese erfolgreich versendet und vielleicht auch schon eine Eingangsbestätigung erhalten. Seitdem herrscht Funkstille. Was nun?

  • Geben Sie dem Unternehmen zwei Wochen Zeit, um Ihre Unterlagen zu sichten und eine erste Auswahl zu treffen.
  • Lesen Sie den Text der Eingangsbestätigung nochmals genau. Wird explizit gebeten, sich nicht zu melden? Wird ein Ansprechpartner angegeben? Anhand der gewählten Formulierung erhält man meist einen Eindruck davon, ob ein Anruf unerwünscht oder möglich ist.
  • Kommen Sie zu der Entscheidung, dass ein Anruf „erlaubt“ ist, können Sie den Ansprechpartner in der E-Mail oder auf der Homepage ermitteln und anrufen. Legen Sie sich hierzu Ihre Bewerbungsunterlagen und das Stellenangebot bereit. Schauen Sie ebenfalls nochmals auf der Homepage, ob es relevante Informationen zum Auswahlprozess gibt.
  • Melden Sie sich mit höflicher Umgangsform und freundlicher Stimme. Auch der erste Eindruck am Telefon zählt! Stellen Sie sich mit vollständigem Namen vor, nennen Sie den Titel Position, auf die Sie sich beworben haben, und fragen Sie nach, ob bei der Sichtung der Unterlagen noch etwas fehlt hat oder etwaige Rückfragen entstanden sein könnten. Zudem könnten Sie auch die weitere Vorgehensweise zum Auswahlprozess nochmals telefonisch erfragen.
  • Bleiben Sie stets freundlich und halten Sie das Gespräch kurz!
  • Bedanken Sie sich am Ende des Gesprächs für die Zeit des Personalers und betonen Sie, dass Sie sich über ein persönliches Kennenlernen sehr freuen würden.

 

Zurück